Fachbereich Zupfinstrumente

 

FACHTAGUNG FÜR ZUPFINSTRUMENTE

Freitag, 8. Februar 2019

Anton Bruckner Privatuniversität Linz

 

"Gemeinsames Musizieren"

Am Freitag, dem 8. Februar findet eine Fachtagung für alle Zupfinstrumentenlehrpersonen des Oö. Landesmusikschulwerkes an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz statt.
Zum Schwerpunktthema "Gemeinsames Musizieren" wird ein VIELSAITIGER Tag mit Workshops für alle Zupfinstrumente, einem spannenden Rahmenprogramm und einem gemeinsamen Abschlusskonzert geboten.

Programm

09.00 – 12.00 Uhr Auftakt zur Fachtagung für alle Zupfinstrumentenlehrpersonen des Oö. LMSW & Gemeinsames Musizieren mit Robert Morandell
12.00 – 13.00 Uhr Filmpräsentation Mare Nostrum - Ein Konzert. Eine Reise.
13.15 – 14.15 Uhr Filmpräsentation Mare Nostrum - Ein Konzert. Eine Reise.
14.30 – 17.30 Uhr Workshops Gitarre, Hackbrett, Harfe, Zither, E-Gitarre, E-Bass

 

Link zur Übersicht der Workshops ...

 

19.00 Uhr Ein vielsaitiges Konzert mit Las Guitarras, Hackbrettissimo, ZitherAct, Gitarrenensemble der Anton Bruckner Privatuniversität
Besonderes Highlight: XXXXL-Zupforchester 177 Zupfinstrumente
Lehrpersonen des Oö. Landesmusikschulwerkes präsentieren Werke von Robert Morandell.
Eintritt frei!
Veranstaltungsort: Anton Bruckner Privatuniversität, Hagenstraße 57, 4040 Linz

 

vielsaitigesKonzert Plakat web

 

 

FILMPRÄSENTATION

Um 12.00 Uhr und um 13.15 Uhr wird der preisgekrönte Dokumentarfilm Mare Nostrum - Ein Konzert. Eine Reise. gezeigt.

Mare Nostrum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MARE NOSTRUM Ein Konzert. Eine Reise.

Ein Film von Michelle Brun & Stefan Haupt

mit Jordi Savall Spanien – Aikaterini Papadopouloum Griechenland – Michaël Grébil Frankreich –
Pedro Estevan Spanien – Dimitri Psonis Griechenland – Andrew Lawrence-King England –
Haïg Sarikouyoumdjian Armenien –Yair Dalal Israel – Gürsoy Dinçer Türkei – Yurdal Tokcan Türkei – Hakan Güngör Türkei und Schülerinnen und Schüler der Scuola Vivante Schweiz

In „MARE NOSTRUM – Ein Konzert. Eine Reise“ bereiten sich Schülerinnen und Schüler der Scuola Vivante auf ein Konzert mit Jordi Savall und seinem 18-köpfigen Ensemble aus elf verschiedenen Nationen vor, indem sie ihm und seinen MitmusikerInnen in persönlichen Treffen die Fragen stellen, die sie bewegen. Die MusikerInnen erzählen aus ihrem Leben und ihrer Heimat, über ihre Liebe zur Musik und zu ihren Instrumenten.

Eine Bildungsreise führt die Jugendlichen einen Monat nach dem Konzert zur befreundeten „ecole vivante“ im Hohen Atlas Marokkos. Die Schüler und Begleitpersonen brechen auf, verlassen Vertrautes, betreten Unbekanntes, lassen sich von einem Teil derjenigen Welt berühren, die im Konzert ihren musikalischen Ausdruck findet. In tagelangen Autoreisen durch die Schweiz, Frankreich, Spanien und Marokko entstehen Reisebilder mit dem Blick von Jugendlichen.

Ein Gesamtkunstwerk, das den Dialog von drei Generationen der drei großen monotheistischen Weltreligionen aus elf Nationen rund ums Mittelmeer zeigt, im Bestreben den inneren und äußeren Frieden zu finden.
Eine Reise zu den Klängen und auch zur Stille, zu anderen Kulturen, bis nach Afrika und übers Meer wieder zurück, zu Fremdem und zu Freunden und am Ende zu uns selbst.

OOELogo 100px web

Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Kultur / Oö. Landesmusikschulwerk
4021 Linz, Promenade 37